Gäste sind in den Arolsen Archives auch vor Ort willkommen. Das weltweit umfassendste Archiv über die Opfer des Nationalsozialismus steht allen offen.

Spezielle Informationsangebote gibt es für Überlebende sowie Angehörige von NS-Verfolgten. Forscher*innen, Wissenschaftler*innen und Interessierte können in unserem Lesesaal recherchieren. Wer sich für die Geschichte der Arolsen Archives interessiert, dem empfehlen wir den Besuch unserer Ausstellung „Ein Denkmal aus Papier“.

Familiengeschichte vor Ort

Überlebende und Angehörige von NS-Verfolgten laden wir herzlich ein, nach Bad Arolsen zu kommen. In den Arolsen Archives können Sie alle Dokumente im Original sehen, die Auskunft über die jeweiligen Verfolgungswege geben. Es kommt vor, dass zum Beispiel die Unterschrift auf einem Papier die letzte Spur eines Familienmitglieds ist. Deshalb ist es für Besucher*innen oft sehr wichtig, nicht nur die Kopien davon zu sehen. Wir nehmen uns Zeit und erklären Ihnen gerne die verschiedenen Unterlagen zu den Schicksalen: Zum Beispiel wie die Dokumente entstanden und im historischen Kontext zu verstehen sind.

In den Arolsen Archives arbeiten Menschen aus verschiedenen Nationen. Deshalb können wir oft hauseigene Übersetzer*innen hinzuziehen, wenn uns Angehörige aus anderen Ländern besuchen. Bitte melden Sie sich in jedem Fall vorher bei uns an – auch damit wir rechtzeitig die Dokumente für Sie aus dem Archiv holen können.

Anmeldung
Anmeldung

Um Sie in unserem Haus optimal betreuen zu können, brauchen wir vorab Ihre Anmeldung.

Zum Kontaktformular

Forschung vor Ort

Der Großteil der Dokumente in den Arolsen Archives ist bereits digitalisiert und wir arbeiten daran, immer mehr Bestände in unserem Online-Archiv zu veröffentlichen. Die komplette Datenbank können Sie in unseren Lesesälen in Bad Arolsen einsehen und zum Beispiel für Forschung, pädagogische Arbeiten und andere Projekte oder für private Recherchen nutzen. Im Ausland bieten alternativ diese Partnerinstitutionen weltweit Zugang zur kompletten Datenbank. Noch nicht digitalisierte Bestände stehen Ihnen bei uns selbstverständlich im Original zur Verfügung. Dabei sollten Sie allerdings zusätzliche Zeit für die Bereitstellung einplanen. In der Fachbibliothek finden Interessierte außerdem mehr als 10.000 Publikationen.

Bei Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

 

Anmeldung
Anmeldung

Wir unterstützen Sie gerne bei Forschungen. Um Ihnen während des Aufenthaltes und bei Recherchen behilflich zu sein, benötigen wir von Ihnen eine Anmeldung.

Zum Kontaktformular

Information vor Ort

Warum entstand in Bad Arolsen das umfangreichste Archiv über Opfer und Überlebende der NS-Verfolgung? Wie war ab 1945 die Suche nach den Vermissten organisiert? Und welche Informationen suchen Menschen heute? In unserer Ausstellung „Ein Denkmal aus Papier“ bieten wir Ihnen Einblicke in die wechselvolle Geschichte der seit sieben Jahrzehnten andauernden Vermisstensuche und Dokumentation der NS-Verbrechen.

Die Ausstellung ist immer von Dienstag bis Samstag zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr geöffnet. Hier finden Sie mehr Informationen über die Ausstellung.

Anmeldung zu Führungen
Anmeldung zu Führungen

Für Gruppen bieten wir auch gerne Führungen außerhalb der Öffnungszeiten an. Wir bitten Sie vorher um Ihre Anmeldung.

Zum Kontaktformular