The Holocaust as a starting point

The Holocaust as a starting point

Adriatic dialogue, round 3

Das englischsprachige Webinar findet an vier Tagen statt: 12./13. und 19./20. Oktober 2020

Akim Jah, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Forschung und Bildung der Arolsen Archives bietet einen Workshop zum Thema Nazi Crimes and Forced Labour: The Use of Arolsen Archives’ records for educational purposes an:

„In meiner Präsentation werde ich in die Geschichte und die Bestände der Arosen Archives einführen und diskutieren, wie historische Dokumente in der Schule und der außerschulischen Bildungsarbeit eingesetzt werden können. Die Quellen umfassen Dokumente aus ehemaligen NS-Konzentrationslagern, Dokumente zu Displaced Persons und NS-Zwangsarbeit. Ein Schwerpunkt der Präsentation wird auf dem Thema Zwangsarbeit liegen.“

Jetzt Spenden