Und die Musik spielt dazu!

Kabarett aus Theresienstadt vom Ensemble Zwockhaus

Das Konzert widmet sich dem „Kabarett in Theresienstadt“, das im damaligen KZ bzw. Ghetto Theresienstadt eine große Bedeutung spielte: Es vermittelte den Gefangenen für einige Stunden das Gefühl von „Normalität“ und half ihnen dabei, ihre menschliche Identität zu bewahren.

Ein besonderer Schwerpunkt des Konzerts liegt auf den Liedern und Texten von Ilse Weber. Die bekannte Autorin und Komponistin wurde mit ihrem Sohn in Auschwitz ermordet. Es werden außerdem Texte von Leo Strauss, Manfred Greiffenhagen, Frieda Rosenthal, sowie Vertonungen von Martin Roman, Otto Skutecki, Adolf Strauss und Parodien auf Melodien von E. Kálmán oder F. Raymond vorgestellt.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie beim Ensemble Zwockhaus.

27. Januar 2019 | Beginn: 19:30 Uhr

BAC Theater in Bad Arolsen

Jetzt Spenden