Auszeichnung für #jederNamezählt

Auszeichnung für #jederNamezählt

Das Projekt #jederNamezählt der Arolsen Archives wurde im Rahmen der Jubiläumsinitiative des Stifterverbandes, aus über 500 Einreichungen, als eine der 100 besten Ideen für die Zukunft des Bildungs-, Wissenschafts- und Innovationssystems ausgezeichnet.

Das im Januar 2020 erfolgreich gestarteten Citizen-Science-Projekt #jederNamezählt wird nun – gefördert vom Stifterverband – durch eine interaktive, digitale und begleitende Lernanwendung für Schüler*innen und Lehrpersonal ergänzt.

Das digitale Arbeiten mit Originaldokumenten ermöglicht einen Lernprozess, der über klassisch analoge Formen der Geschichtsvermittlung hinausgeht. Die Jugendlichen lernen konkrete Menschen hinter den Akten der NS-Verbrechen kennen. Die Opfer und das Ausmaß der Verfolgung werden greifbarer. Das Übertragen der Namen und weiterer biografischer Informationen über das Leben und die Verfolgung führt das Grauen der Verbrechen vor Augen – ein aktiver und sogleich zukunftsorientierter Erinnerungsprozess, bleiben die Namen doch dauerhaft online recherchierbar.

Neben dem historischen Lernen erhalten die Teilnehmenden auf einer technisch-praktischen Ebene Einblicke in die moderne digitale Archivarbeit und ihre Herausforderungen und können als Citizen Scientists zugleich an der Erhaltung und Zugänglichmachung des Kulturerbes der Menschheit mitwirken.

Die Initiative Wirkung Hoch 100

Die Projektausschreibung erfolgte im Rahmen des hundertjährigen Bestehens des deutschen Stifterverbands. Dieser gründete sich 1920, mit dem Ziel Gelder für Forschung und Lehre zu akquirieren. Seit Ende der 1960er-Jahre initiiert der Stifterverband verstärkt eigene Förderprogramme, um Impulse für die Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems zu geben. Der Stifterverband setzt diesbezüglich auf eine ganzheitliche Strategie, um nachhaltige Erfolge erzielen zu können. Kernthemen sind Bildung, Forschung und Innovation.

Dieser Ansatz ermöglicht einen intensiven Austausch mit Akteuren verschiedenster Bereiche und auch einen unvoreingenommenen Blick von außen. So profitieren die Arolsen Archives nicht allein von einer finanziellen Unterstützung, sondern auch von einem großen Netzwerk, welches einen Austausch, aber auch das Ausfindigmachen potenzieller Kooperationspartner oder Multiplikatoren ermöglicht. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und bedanken uns für die Aufnahme in das Förderprogramm!

Jetzt Spenden