Seid dabei bei der „Langen Nacht des digitalen Denkmals“ am 9. November 2021! Anlässlich des Jahrestags der Novemberpogrome laden wir dazu ein bei #everynamecounts mitzumachen und gemeinsam in unserem “Virtual Open Archive“ der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Baut gemeinsam mit uns an dem digitalen Denkmal und setzt an diesem Abend ein Zeichen für Respekt, Vielfalt und Demokratie.

Alle Infos zum Event auf einen Blick:

Wann: 9. November, 17:30 Uhr – 21:00 Uhr
Wo: „Virtual Open Archive“ – (digitaler Raum der Arolsen Archives, Link folgt nach Anmeldung zur Veranstaltung)
Wer: Studierende, Universitätsangehörige, alle anderen Interessierten

 

Worum geht’s?

In der Nacht vom 9. November 1938 und in den Tagen danach führten die Nationalsozialisten gezielt Gewaltaktionen gegen die jüdische Bevölkerung durch. Die Polizei griff nicht ein und nur wenige halfen den Nachbar*innen oder protestierten. Im Gegenteil: viele Deutsche beteiligten sich an den Zerstörungen und Plünderungen. Über 30.000 jüdische Männer wurden verhaftet und inhaftiert. In der Sammlung der Arolsen Archives befinden sich Dokumente aus den Zugangsmeldungen des Konzentrationslagers Dachau aus genau diesen Tagen. Anhand der Dokumente wird der sprunghafte Anstieg der Häftlinge im Konzentrationslager Dachau klar. Als „Haftgrund“ findet sich bei allen: „Schutzhaft Jude“. Die Originaldokumente machen deutlich, wie Ausgrenzung in offene Gewalt umschlug. 

Am 9. November stellen wir diese Dokumente zur digitalen Erfassung bereit und bitten euch um eure Hilfe! Gemeinsam mit Studierenden, Universitäten und Hochschulen möchten wir die Zugangsmeldungen indizieren (digital erfassen) und damit der Opfer des Nationalsozialismus gedenken. Durch das Erfassen der Häftlingsnamen erinnern die Teilnehmer*innen aktiv an die Ereignisse und besonders an die Verschleppung von 30.000 Jüdinnen und Juden in Konzentrationslager. 1000 von ihnen überlebten die Zeit im Lager nicht oder starben an den Folgen.

In einem „Virtual Open Archive“ möchten wir euch #everynamecounts vorstellen und zusammen indizieren. Ein vielfältiges Begleitprogramm auf Deutsch und Englisch (die Hauptveranstaltung findet auf Englisch statt) gibt spannende Einblicke in unser Archiv und Hintergründe zu #everynamecounts und anderen Projekten der Arolsen Archives.

 

Meldet euch jetzt an in unserem Kontaktformular!

 

 

Jetzt Spenden
Mehr erfahren