Erste #StolenMemory-Ausstellung in Spanien

Erste #StolenMemory-Ausstellung in Spanien

Am 25. Juni eröffnet Kataloniens Justizministerin Ester Capella in den Gartenanlagen des Palau Robert in Barcelona die erste #StolenMemory Ausstellung in Spanien. Die 15 Plakate zeigen hauptsächlich Schicksale katalanischer und spanischer NS-Opfer, die von den Nationalsozialisten in deutsche Konzentrationslager verschleppt wurden. Ihre persönlichen Gegenstände nahmen sie ihnen bei ihrer Inhaftierung ab. Einige verwahren heute die Arolsen Archives bis zur Rückgabe an die Angehörigen.

Die Ausstellung ist organisiert von den Arolsen Archives, Memorial Democràtic und der Universität Rovira i Virgili in Zusammenarbeit mit Palau Robert, dem Exile Memorial Museum und Amical de Ravensbrück. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit insbesondere auch auf spanische NS-Opfer zu lenken und deren Familien zu finden. 

Die Ausstellung ist noch bis zum 26. Juli 2020 für die Öffentlichkeit zu sehen.

Jetzt Spenden